2011.12.02 - 18:05

Hamburger Gitarrenfestival erhält Kulturpreis

Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord und Preisstifter Sparda Bank ehren das internationale Musikfestival mit dem Kulturpreis Hamburg-Nord 2010

Im Rahmen einer Feierstunde im Museum der Arbeit wurde der Kulturpreis Hamburg-Nord 2010 von der Bezirkversammlung Hamburg Nord an den Initiator und Leiter des Hamburger Gitarrenfestivals Christian Moritz verliehen. Laudator Dr. Jürgen Bönig unterstrich in seiner Ansprache die gelungene Synthese aus höchst ambitioniertem Kulturprojekt und engagierter Jugendförderung, die das Hamburger Gitarrenfestival prägt und mittlerweile eine große Zahl von Helfern, Kooperationspartnern und Förderern vereinigt. Dagmar Wiedemann, Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, hob in ihrer Abschlussrede noch einmal das große Engagement des Preisträgers hervor und lobte den begeisterten Gitarrenlehrer in netten Worten als „sympathischen Privatverrückten“.


Umrahmt wurde die Preisverleihung durch musikalische Beiträge der Jungen Akademie, der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und natürlich Gitarrenmusik. Unter der Leitung des Preisträgers spielte das JugendGitarrenOrchester-Hamburg (JGOH) Werke von Antonio Vivaldi, Máximo Diego Pujol, Peter Maxwell Davies und Andrew York. Auch das JGOH ist eng mit der Entwicklung des Hamburger Gitarrenfestivals verbunden. Viele der zahlreichen Helfer des Festivals stammen aus diesem Ensemble. Zudem hatte es im Jahre 2006 im Rahmen des 2. Hamburger Gitarrenfestivals seinen ersten öffentlichen Auftritt.

copyright(c)by GitarreHamburg.de

impressum

webauftritt by mr.böhm